Mögliche Nebenwirkungen und Risiken der Narkose

Der Anästhesist überwacht die Körperfunktionen während der Anäshesie, um Komplikationen rechtzeitig zu erkennen.
Trotz sorgfältiger anästhesiologischer Verfahrensweise sind folgende Nebenwirkungen und Risiken nicht ausgeschlossen:

weitere Informationen
Narkose allgemein
Narkosearten

Vorbereitung des Patienten
Vorbereitung des Hausarztes
Risiko

 

Übelkeit und Erbrechen

Verletzungen im Bereich von Rachen, Kehlkopf und Luftröhre sowie Stimmbandschädigungen

Schluckbeschwerden und Heiserkeit

Kreislaufreaktionen (z. B. Blutdruckabfall, Verlangsamung des Herzschlages)

Atembeschwerden

Unerwünschte Nebenwirkungen von Betäubungs- und Schmerzmitteln od. anderen Medikamenten

Blutergüsse, stärkere Blutungen und Infektionen im Bereich der Einstichstelle

Nervenschäden (z. B. Lähmungen)

Stoffwechselentgleisung

Zahnschäden

Schwerwiegende Unverträglichkeitsreaktionen und andere lebensbedrohende Komplikationen,
z. B. Kreislauf- bzw. Atemstillstand, Verschluss von Blutgefäßen (Embolie) durch verschleppte
Blutgerinsel (Thromben)

Dank moderner Anästhesietechniken ist das Narkoserisiko heute sehr gering. Im Durchschnitt tritt nur bei ca. 15.000 eine schwerwiegende Komplikation ein.

 


zur Datenschutzerklärung